Smartbroker Österreich – Kostenloses Depot – Gebühren, Konditionen, Vorteile, Erfahrung, Test

Smartbroker Österreich – für nur 4 Euro je Order Traden

Aktien und Wertpapiere im Allgemeinen sind in den vergangenen Jahren deutlich wichtiger geworden. Bedingt durch die niedrige Zinspolitik setzen Anleger daher vermehrt auf Aktien starker Unternehmen.

Der Online Broker Smartbroker Österreich bietet laut unseren Erfahrungen im Online Broker Test im Juni 2024 ein Angebot ohne Depotgebühren mit günstigem Handel an. Die Anmeldung ist rasch online möglich – so einfach kann der Einstieg an der Börse sowie der Aktienkauf oder der Start mit einem ETF Sparplan sein

Jetzt zum Online Broker Smartbroker informieren!

Smartbroker Vorteile

  • Keine Gebühren für das Depot
  • Handel an allen deutschen Börsenplätzen möglich
  • Direkthandel über Lang&Schwarz, Tradegate und Xetra
  • Kosten je Order in Höhe von nur 4 Euro
  • Handelbare Produkte: Aktien, Anleihen, ETFs, Fonds, Zertifikate und Optionen
  • Mehr als 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • Anmeldung binnen 5 Minuten einreichen
  • Keine versteckten Kosten
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Persönlicher Kundensupport mit Ansprechpartner
  • Wertpapierkredit ab 2,25% p.a.
  • Kostenlose Sparpläne

Jetzt zum Online Broker Smartbroker informieren!

Das Portfolio, dass der Smartbroker im Juni 2024 seinen Tradern in Deutschland und Österreich bietet ist mehr als umfangreich. Grundsätzlich eignet sich der Broker damit ideal, um erste Schritte in der Trading Welt zu gehen.

Damit Aktien gekauft werden können, muss ein Depot vorhanden sein. Dieses wird bei den meisten Brokern inzwischen als Online Depot angeboten. Somit können die Trader ihre Käufe und Verkäufe am Notebook oder gleich auf dem Smartphone erledigen.Wir informieren über Vorteile, Gebühren und Konditionen beim Online Broker Smartbroker für Österreich sowie unserer Erfahrung im Test.

Wer sich für einen Online Broker in Österreich entscheiden will, der sollte in jedem Fall darauf achten, dass das Depot kostenfrei geführt werden kann.

Zahlreiche Vorteile beim Online Broker Smartbroker

Das bedeutet, dass man ohne Bedingungen das Depot kostenfrei nutzen kann. Es muss kein Mindestgeldeingang vorhanden sein und es ist auch nicht erforderlich, dass eine gewisse Anzahl an Trades vollzogen werden muss. Bei Smartbroker wird das Depot ohne Bedingungen kostenfrei angeboten.

  • Wichtig: Bitte mit anderen Brokern vergleichen! Häufig werden Depots nur dann kostenfrei angeboten, wenn man Aktien überträgt oder ein Mindestvolumen an Aktien handelt.

Anleitung – Kostenloses Depot bei Smartbroker eröffnen

Persönliche Daten angeben
Angaben zum Depotinhaber
Angabe von Finanzwissen

 

  • Nach der Möglichkeit, ihre Daten zu überprüfen sowie dem Download der notwendigen Dokumente kann die Depoteröffnung bei Smartbroker für Kunden aus Österreich bequem per Video-Ident abgeschlossen werden. Damit ist die gesamte Anmeldung bzw.  die Depotkonto Eröffnung bei Smartbroker innerhalb weniger Minuten erledigt.

Warum ist der Handel mit 4 Euro je Trade günstig?

Die Handelsgebühren fallen bei jedem Kauf und bei jedem Verkauf von Wertpapieren an. Das bedeutet, wenn man einmal Aktien kauft und einmal Aktien verkauft, werden bei Smartbroker insgesamt 2x 4 Euro = 8 Euro an Gebühren fällig.

Smartbroker Gebühren und Konditionen

Diese Gebühren sind deutlich niedriger, als es bei fast allen Brokern auf dem Markt in Österreich der Fall ist. In vielen Fällen muss bei Konkurrenten für einen einzelnen Trade eine Gebühr in Höhe von 8 Euro gezahlt werden.

Bei anderen Brokern die z.B. als Filialbank bereitstehen werden teilweise 15 bis 25 Euro je Trade fällig. Das bedeutet, dass in Summe schnell bis zu 50 Euro an Gebühren fällig werden, wenn man eine Aktie kaufen möchte und später mit Gewinn wieder veräußern möchte.

Je niedriger die Trading Gebühren sind, desto geringer sind auch die Summen, die bewegt werden müssen, damit Gewinne erzielt werden können. Bei 8 Euro Trading Gebühren kann man z.B. bei einem Gewinn von 200 Euro noch immer 192 Euro als Gewinn vor Steuern behalten.

Wenn man Trading Gebühren von 50 Euro hat, bleiben von 200 Euro Gewinn nur noch 150 Euro Gewinn vor Steuern. Durch die 4 Euro je Trade bei Smartbroker lohnt es sich, geringe Beträge von z.B. 100 bis 300 Euro in Aktien zu investieren und langfristig Gewinne zu erzielen.

Welche Vorteile bietet der Direkthandel bei Lang&Schwarz, Tradegate und Co?

Die Börsenplätze, an denen Aktien gehandelt werden, haben individuelle Vorteile sowie Nachteile. In Abhängigkeit davon, welche Aktie gehandelt werden soll kann sich ein Handelsplatz mehr lohnen, als es bei einem anderen der Fall ist.

  • Das Handelsvolumen einzelner Aktien ist je nach Börsenplatz verschieden
  • Ausländische Aktien werden häufig über Tradegate gehandelt
  • Die Handelszeiten unterscheiden sich je nach Handelsplatz z.T. deutlich

Einzelne Aktien werden auf bestimmten Handelsplätzen häufiger gehandelt, als es bei anderen der Fall ist. So kann es möglich sein, dass die Wunschaktie auf Tradegate deutlich häufiger gehandelt wird, als es z.B. bei Xetra der Fall ist.

Ebenso ist es möglich, dass ausländische Aktien zum Beispiel nur bei Tradegate gehandelt werden, aber nicht auf Xetra.Die Handelszeiten der Börsenplätze sind ebenfalls sehr verschieden. Während man bei Xetra wochentags bis 17.30 Uhr handeln kann, ist es bei anderen Plätzen möglich, dass der Handel bis 22 Uhr wahrgenommen werden kann. Aus diesem Grund wird es von den Tradern begrüßt, dass man bei Smartbroker auf verschiedenen Handelsplätzen am Direkthandel teilnehmen kann.

Wann ist die Auswahl an Handelsprodukten bei einem Broker groß?

Machen wir es kurz: Bei Smartbroker ist die Auswahl der Handelsprodukte mehr als groß. Das heißt konkret, dass nicht nur Aktien gehandelt werden können, sondern gleich zahlreiche verschiedene Wertpapiere und Assets.

Neben Aktien sind es auch Anleihen von Firmen, die gehandelt werden können. Der Anleihenmarkt stellt für viele Firmen eine Möglichkeit dar, sich zu refinanzieren. Das bedeutet, dass die Firmen durch Anleihen Gelder bekommen können, um ihr Geschäft zu refinanzieren.

  • Key Message: Smartbroker bietet eine extrem große Auswahl an Handelsprodukten an!

Der Handel mit Fonds ist in den vergangenen Jahren ebenfalls regelrecht explodiert. Immer mehr Fonds (aktive und passive Fonds) werden angeboten. Über Fonds kann man gleich in mehrere Titel einer Branche hinweg investieren und mit einer starken Streuung sein Geld anlegen.

Smartbroker – Fonds ohne Ausgabeaufschlag

Das Angebot mit mehr als 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, dass bei Smartbroker wahrgenommen werden kann, ist extrem umfangreich. Gleiches gilt für das Angebot an ETFs.

  • Bei ETFs handelt es sich um Abbildungen von z.B. Rohstoffen wie Gold, Silber oder Aluminium, in die investiert werden kann. Ebenfalls können ETFs ganze Aktienindizes oder den Ölpreis abbilden. Somit kann man an der Börse als Privatanlage mit einem passenden ETF in Öl investieren.
  • Zertifikate und Optionen werden bei Smartbroker ebenfalls angeboten. Diese Produkte sollten jedoch nicht von Einsteigern an der Börse wahrgenommen werden, sondern von Tradern, die schon mehrere Jahre an Erfahrung haben und das Risiko einschätzen können.

Wie lange dauert die Anmeldung bei Smartbroker?

Die komplette Anmeldung bei Smartbroker ist innerhalb von 5 Minuten durchlaufen. Das liegt daran, dass man mit seinem Smartphone die Anmeldung sehr schnell vollziehen kann. Über das Smartbroker Video Ident Verfahren kann man sich sehr schnell identifizieren lassen und den entsprechenden Antrag zur Depoteröffnung absolvieren.

Um das Depot zu eröffnen ist es nicht notwendig, dass man das Haus verlässt. Alles kann mit dem Smartphone von zu Hause aus erledigt werden, alternativ kann man natürlich auch ein Tablet oder ein Laptop mit Webcam dazu verwenden.

Für das Video Ident Verfahren sollte ein Personalausweis zur Verfügung stehen den man dann in die Kamera hält. Dieser Prozess wird aufgezeichnet und führt dazu, dass die Identität einwandfrei geklärt werden kann.

Welche versteckten Kosten gibt es bei Smartbroker? – Gebühren

Im Bereich Online Brokerage liest man immer wieder von versteckten Kosten. So werden zum Beispiel Gebühren fällig, wenn man nicht genügend Trades je Quartal abschließt. Auch können Kosten entstehen, wenn man sich dazu entschließt, zu wenige Aktien oder gar keine Aktien im Depot zu halten. Bei Smartbroker gibt es keine versteckten Kosten. Das bedeutet, dass man bei diesem Broker in jedem Fall davon ausgehen kann, dass man z.B. das Depot wirklich kostenfrei nutzen kann.

  • Key Message: Smartbroker hat keine versteckten Kosten! Das Depot wird kostenlos geführt und je Trader werden 4 Euro Gebühren fällig.

Ebenso ist es möglich, dass man bei Smartbroker zu den festen Konditionen von 4 Euro je Trade handeln kann.

Bei anderen Brokern ist dies nicht möglich, da die Kosten meist höher sind. Ebenfalls ist es möglich, dass die Broker die Kosten vom Ordervolumen abhängig machen. Wer bei Smartbroker für 5.000 Euro Aktien kauft, muss dafür ebenso 4 Euro Gebühren zahlen wie jemand, der für 20.000 Euro Aktien kauft.

Was ist ein Wertpapierkredit?

  • Es besteht die Möglichkeit, Wertpapiere zu beleihen und auf diese einen Kredit aufzunehmen. Bei Smartbroker wird mit dieser Möglichkeit offensiv geworben. Das bedeutet, dass ein Wertpapierkredit ab einem Zinssatz in Höhe von 2,25% Zinsen pro Jahr möglich ist.
  • Wie hoch dieser Kredit im Maximum sein kann ist davon abhängig, wie groß das Depotportfolio ist. Je höher das Volumen an Aktien ist, desto höher ist auch die Summe, die für den Wertpapierkredit aufgenommen werden kann.

Warum sind kostenfreie Sparpläne interessant und wozu dienen sie?

Smartbroker wirbt damit, dass kostenlose Sparpläne möglich sind. Sparpläne bieten attraktive Möglichkeiten, in regelmäßigen Abständen in Produkte zu investieren. Fonds, ETFs sowie als auch Einzelaktien können das Ziel der Investments in einem Sparplan darstellen.

Das bedeutet, dass man regelmäßig in eines dieser Produkte investiert. Ab einer Summe in Höhe von 25 Euro im Monat kann ein Sparplan ausgeführt werden. Das bedeutet, dass jeden Monat per Dauerauftrag 25 Euro in das Produkt investiert werden.

Key Message: Mit Sparplänen können auf monatlicher Basis Wertpapiere, Fonds oder ETFs bespart werden – meist ab 25 Euro Mindestsumme

Die Höhe der monatlichen Einzahlung in einen Sparplan kann individuell gewählt werden. Das bedeutet auch, dass die Summe bei einem laufenden Sparplan angepasst werden kann. Ebenfalls können Sparpläne beendet werden, oder neue Sparpläne aufgenommen werden.

Unsere Erfahrumg im Test zum  Online Broker Smartbroker Österreich & Depot

  • Uns haben im Test bei diesem Online Broker Angebot in Österreich das kostenlose Depot sowie die günstigen Gebühren mit 4 € pro Trade überzeugt.
  • Unsere Erfahrung zeigt weiters, dass das große Handelsangebot sowie die Abwicklung bequem und rasch möglich ist. Auch der Wertpapierkredit bietet je nach finanzieller Situation eine mögliche Alternative zum Geld leihen von einer Bank.
  • Wir empfehlen ihnen, selbst Erfahrungen mit dem Smarbroker Angebot in Österreich zu machen. Dank der niedrigen Gebühren und dem kostenlosen Depot ist der Online Broker auch ideal für alle, die sich zum Thema Aktien kaufen für Anfänger informieren bzw. an der Börse günstig handeln nmöchten.

Warum sollte ich 2020 zu Smartbroker wechseln?

Wer zu Smartbroker wechselt wird feststellen, dass dieser Broker vor allem den Markt des mobilen Tradings zu fairen Konditionen revolutioniert. Das bedeutet, dass bei Smartbroker deutlich günstiger, als bei anderen Brokern gehnadelt werden kann.

Der Depotübertrag von einem anderen Broker zu Smartbroker kann sich lohnen, weil der spätere Verkauf von Aktien günstiger sein kann. Ebenfalls ist es lohnenswert, wenn man sein Depot bei einem Broker im Auge behält und nicht auf mehrere Broker verteilt. Die Übersichtlichkeit geht sonst schnell verloren.

Autor: David Reisner

Die Webseite 123 People wird von mir, David Reisner, betrieben. Mein Interesse für persönliche Finanzen besteht bereits seit vielen Jahren und mit meinem Finanz Blog war ich einer der ersten Blogger in Österreich, die darüber berichtet haben. Neben meinem Interesse an Finanzen und Tipps zum Sparen, zur Geldanlage und zur Finanzierung bin ich privat an den Themen Tanzen, Sport und Grillen interessiert.